:: Kulturimpulse vom 20.07.2019
Chemnitz

In der Chemnitzer Innenstadt läuft der Parksommer. Bis zum 4. August gibt’s im Stadthallenpark ein abwechslungsreiches Programm in den verschiedensten Facetten und Genres zwischen Piano, Jazz, Singer-Songwriter oder Yoga. Konzerte genießt man hier in lockerer Atmosphäre auf der Picknickdecke oder im Liegestuhl. Alle Veranstaltungen sind für die Besucher kostenfrei. Da das Event aber schon was kostet, wird wie im letzten Jahr wieder gesammelt. Teils vor Ort, aber auch per Crowdfunding auf der Internetseite des Festivals. Mehr Infos: www.parksommer.de

Leipzig

Gemütlich im Biergarten sitzen, mit dem Boot eine Runde über den See schippern oder einfach in die Parkeisenbahn setzen und die Fahrt genießen. All das können kleine und große Besucher am Auensee erleben. Die Parkeisenbahn um den See fährt in den Ferien wie folgt: Montag bis Freitag und Sonntag 10:00 bis 13:00 und 14:00 bis 17:45 Uhr, Samstag fährt sie zwischen 14:00 und 17:45 Uhr.

Dresden

Der „Palaissommer“ an der Elbe geht ins zehnte Jahr. Geplant sind neun Klaviernächte mit internationalen Künstlern, es wird Poetry-Slam geben, Singer-Songwriter-Konzerte, ein Lichtfest, Malerei im Park, Yoga, eine Jazznacht, eine Hörspielnacht, und Filmnächte. Insgesamt sind bis zum 25. August rund 140 verschiedene Veranstaltungen zu erleben.
:: Kulturimpulse vom 21.07.2019
Chemnitz

Wer mehr über die spannende Geschichte Sachsens erfahren möchte, ist auf Schloss Augustusburg genau richtig! Anschaulich lernt man in den vielen Räumen des Gemäuers, wie zum Beispiel damals die Fürsten lebten oder warum das Schloss auch „Krone des Erzgebirges“ genannt wird. Zu entdecken gibt es aber noch viel mehr: Der größte, private sächsische Adler- und Falkenhof zeigt, wie früher gejagt wurde. Außerdem hat das Schloss mehrere Museen zu bieten. Ob Kutschenmuseum, Vogelkundemuseum oder der Venussaal - hier kann man zurück in die Zeit der Renaissance reisen. Bis 1. September läuft auch die Sonderausstellung „Duckomenta“. Mit den berühmten Comicfiguren aus Entenhausen werden berühmte Persönlichkeiten der Geschichte präsentiert.

Leipzig

Wer den 20 Meter hohen Aussichtsturm im Rosental erklommen hat, darf den unbeschreiblichen Blick auf unsere Stadt genießen. Umgeben von Grün lassen sich die Wahrzeichen Leipzigs wie auf einer Perlenkette aufgefädelt entdecken: Völkerschlachtdenkmal, City-Hochhaus, Bundesverwaltungsgericht, Thomaskirche... ein Aufstieg, der sich lohnt, und der jederzeit möglich ist.

Dresden

In der Ausstellung Terra Mineralia im Freiberger Schloss Freudenstein kann man spielerisch Naturwissenschaften, wie Geologie und Mineralogie entdecken. Besonders jetzt in den Ferien gibt’s tolle Programme mit spannenden Experimenten. Außerdem werden speziell für euch jeden Tag interessante Führungen angeboten. Man kann zum Beispiel einen Abstecher in die Erdgeschichte oder eine Reise mit Gulliver machen. Darüber hinaus erfährt man, wie Minerale unseren Alltag, aber auch Technik und Kultur formen und verändern. Wer Lust hat, sich als Wissenschaftler auszuprobieren, kann im Wissenschaftszentrum, der so genannten „Forschungsreise“, mitgebrachte Minerale bestimmen oder die Mini-Bibliothek für eigene Forschungen nutzen.